Das städtebauliche Konzept und die Akteursbeteiligung

 

Planungsentwurf einer Perspektive Richtung SüdenFür die Entwicklung der Waisengärten wird das Konzept des GPK-Architektenbüros Großmann, Peters, Kasbohm zugrunde gelegt. Ihr Konzept ist aus der Planungswerkstatt 2011 als das Beste hervorgegangen. Zentrale Aspekte des Masterplanes wurden konsequent integriert und weiterqualifiziert. 

 

Das städtebauliche Gesamtkonzept der GPK-Architekten basiert auf der Demmlerschen Idee, die Werdervorstadt ans Wasser heranzuführen. Mit ihrem Entwurf gelingt es eindrucksvoll, das Waisengärtenareal an die Schelf- und Altstadt anzuknüpfen und die City mit dem Schweriner See zu verbinden. (mehr zum Konzept)

 

 

Der besondere Anspruch des Projektes liegt in der Beteiligung aller Akteure von Anfang an.